Alpakas zum Götzenbusch
AZG


Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf unserer neuen Webseite begrüßen zu dürfen. Unser Hof bietet ihnen eine Vielzahl an Alpaka-Naturprodukten und wissenswertes über die Zucht und Haltung von Alpakas. Wir freuen uns über ihren Besuch in unserem Hoflädchen oder auf unserer Alpakaweide.


Der Startschuss zum diesjährigen Weihnachtsmarkt in Radebeul Altkötzschenbroda - "Lichterglanz & Budenzauber" ist gefallen!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

(Termine finden Sie hier.)

Alpaka Zaubertrunk - Exklusiv nur auf dem Weihnachtsmarkt "Lichterglanz & Budenzauber"




Über Alpakas

Alpakas stammen aus den südamerikanischen Anden und werden wegen ihrer feinen Faser gezüchtet. Sie gehören zur Familie der Neuweltkameliden.
Man unterscheidet zwei Alpakatypen, das Huacaya und das Suri. Beide haben eine unterschiedliche Faserstruktur. Das Suri-Alpaka hat ein nah am Körper herunter hängendes, glänzendes Vlies mit einer Lockenstruktur. Dagegen hat das Huacaya-Alpaka eine feine, gleichmäßige gekräuselte Faser (Crimp). Durch die große Dichte des Vlieses müssen Huacaya-Alpakas einmal im Jahr geschoren werden, Suri’s aller zwei Jahre.
Die Farben der Faser reichen von reinweiß über beige zu allen Brauntönen bis hin zu tiefschwarz. Insgesamt existieren über zwanzig Naturfarbtöne.
Alpakas sind sehr soziale Tiere, deshalb darf keinesfalls ein Tier allein gehalten werden. Sie sind Pflanzenfresser und ernähren sich hauptsächlich von Gras und Heu. Die Tragezeit der Alpakastuten dauert ca. 11 bis 12 Monate, dann bringen sie im Regelfall ein Jungtier (Cria) zur Welt.
Auf Grund ihres ruhigen Wesens und ihres Sozialverhaltens werden sie zur Therapie mit behinderten Menschen eingesetzt.


AZG - Alpakas zu Götzenbusch
Kathrin Schmidtgen und Ralf Kirchner



Mitglied im Alpaca Association e.V.